6 Tipps für das Abnehmen ab 40

Hat man als Frau die 40 überschritten, wird es immer schwerer, Gewicht zu verlieren. Wir geben praktische Tipps, wie es dennoch klappt

Mit über 40 ist es schwerer, Gewicht zu verlieren

Mit über 40 ist es schwerer, Gewicht zu verlieren

Je älter wir werden, umso schwerer fällt uns das Abnehmen. Der Grund dafür ist einfach: Ab 40 kommen Frauen in die Wechseljahre. Der Körper fährt den Stoffwechsel herunter, wodurch es Fettpölsterchen deutlich leichter haben, sich am Körper festzusetzen. An dieser Tatsache kommt niemand vorbei, an den Fettpölsterchen aber schon. So geht's:

1. Lassen Sie sich durchchecken

Eine gewisse Zunahme stellt sich automatisch ein, wenn Sie die Ernährung nicht umstellen, weniger essen oder deutlich mehr Sport treiben. Nehmen Sie jedoch sehr plötzlich sehr viel zu (oder auch ab), sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Den Arzt sollten Sie übrigens auch aufsuchen, wenn Sie bislang keinen Sport gemacht haben, aber nun damit beginnen wollen. Er kann Ihnen sagen, worauf Sie achten sollten und welche Sportarten für Sie empfehlenswert sind. Wenn Sie z. B. Probleme mit den Gelenken haben, kann Schwimmen ratsam sein.

2. Suchen Sie den für Sie passenden Sport

Da Sie den Sport regelmäßig machen sollten (ideal wären mindestens dreimal pro Woche 30 Minuten), ist es ebenso wichtig, dass er Ihnen Spaß macht. Probieren Sie verschiedene Sportarten aus und finden Sie etwas, mit dem Sie sich anfreunden können. Wenn Ihnen immer die gleiche Sportart dreimal die Woche zu langweilig ist, spricht nichts dagegen, mehrere verschiedene Aktivitäten zu verfolgen.

3. Vermeiden Sie Stress

Wer ständig unter Strom steht, hat einen dauerhaft erhöhten Cortisolspiegel. Der Blutzuckerspiegel wiederum sinkt dadurch, wodurch es zu Heißhungerattacken kommt. (Wie Sie diese vermeiden, verraten wir Ihnen hier.) Die Energie der aufgenommenen Nahrung wird dann nicht verarbeitet, sondern setzt sich besonders leicht als Fett an.

Versuchen Sie, sich dem stressigen Alltag sooft wie möglich zu entziehen. Machen Sie Yoga oder progressive Muskelentspannung und gehen Sie achtsam mit sich um. Alternativ dazu können Sie unsere Tipps anwenden, mit denen Sie den Arbeitsstress in fünf Minuten vergessen. Je gelassener Sie sind, umso schwerer haben es die zusätzlichen Pfunde, sich festzusetzen.

4. Schlafen Sie genug

Guter Schlaf ist nicht nur für die Psyche und ein frisches Aussehen wichtig. Wer nachts nicht genug zur Ruhe kommt, verlangsamt seinen Stoffwechsel, wodurch aufgenommene Kalorien schwerer verbrannt werden. Versuchen Sie deshalb unbedingt jede Nacht genügend Schlaf abzubekommen. Übrigens: Dieser Trick hilft Ihnen, innerhalb von 60 Sekunden wegzunicken.

5. Legen Sie Detox-Tage ein

Detox führt nicht nur dazu, dass Sie sich besser und gesünder fühlen, es lässt Euch manch überflüssiges Pfund purzeln. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einzelnen Tagen in der Woche oder einem 14-Tage-Plan zum gründlichen Entschlacken.

6. Ernähren Sie sich bewusst

Fakt ist: Wenn Sie jetzt so weiteressen wie bisher, nehmen Sie wegen des geringeren Energiebedarfs zwangsläufig zu. Stellen Sie Ihre Ernährung um und setzen Sie vermehrt auf Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sowie fettarme Milchprodukte. Welche Obstsorten besonders wenig Zucker enthalten und daher prima beim Abnehmen helfen, lesen Sie hier.

Mehr zum Thema: