Das richtige Make-up für empfindliche Haut

Empfindliche haut — Das richtige Make-up für empfindliche Haut zu finden ist gar nicht so einfach. Denn wenn Sie diesem Hauttyp angehören, wissen Sie, wie schnell es zu Juckreiz oder Hautrötungen kommen kann. Doch es gibt hautfreundliche Make-up-Produkte, die Sie ohne Bedenken auftragen können.

Das richtige Make-up für empfindliche Haut

Das richtige Make-up für empfindliche Haut

Wie schon bei den Pflegeprodukten sollten Sie auch beim Make-up für empfindliche Haut darauf achten, dass die Produkte so wenig chemische Inhaltsstoffe wie möglich enthalten. Am besten ist es natürlich, wenn sie gänzlich ohne Zusatzstoffe auskommen. Um Hautreizungen vorzubeugen, sollten Sie daher zu Naturkosmetik greifen, da diese darauf spezialisiert ist, aus natürlichen Mineralien oder Lebensmitteln hergestellt zu werden und chemische Zusätze ausklammert.

Make-up für empfindliche Haut: Foundation

Bei empfindlicher Haut ist es wichtig, dass Sie eine hautfreundliche Foundation auftragen. In der Regel besteht diese aus Puder und eignet sich für diesen Hauttyp am besten. Kosmetiker raten, Ihre Foundation mit etwas Feuchtigkeitscreme zu mischen, um sie anschließend sanft auf Ihre Haut aufzutragen. Meiden Sie es, die Puder-Creme-Mischung mit einem Schwämmchen aufzutragen, da das meist zu unnötiger Hautreizung führt. Benutzen Sie stattdessen Ihre Finger und tragen Sie die Foundation in einer leichten Kreisbewegung auf ihre Haut auf.

Naturprodukte ohne Zusatzstoffe

Einige große Kosmetikfirmen haben sich auf Make-up für empfindliche Haut spezialisiert und bieten inzwischen ein breites Repertoire an Produkten. Ob Mascara, Lidschatten, Foundation oder Lippenstift – die Produkte für empfindliche Haut sind genauso vielfältig wie jene für normale Haut und stehen ihnen in nichts nach.

Achten Sie darauf, dass die Make-up-Produkte außerdem frei von Duftstoffen sind. Das wird in der Regel von den Kosmetikherstellern direkt auf den jeweiligen Produkten vermerkt und ist somit leicht zu finden.

Mehr zum Thema: