Wir machen Ihr Bad zum privaten Feierabend-Spa!

Sie möchten die Zeit nach der Arbeit richtig intensiv zum Entspannen und Auftanken nutzen? Dafür brauchen Sie keinen Wellness-Tempel. Mit unserem Step-by-step-Guide verwandeln Sie Ihr Zuhause für einen Abend in eine Oase der Erholung

Home Spa
Duftkerzen, weiche Handtücher, Badesalze – jetzt müssen Sie nur noch die Badezimmertür schließen

Der Alltagsstress zerrt an den Nerven, der Job fordert, und die To-do-Liste findet kein Ende? Ja, diese Tage kennen wir. Oft sehnt man sich dann nach einem Abend mit ganz bewusster Entspannungszeit, um nachhaltig abzuschalten und die Akkus wieder aufzuladen. Unser Vorschlag: Verabreden Sie sich doch abends mit Ihren Cremes, Peelings, Ölen und Masken zu dem von uns entworfenen, ausgiebigen Wellness-Programm inklusive leichtem Feierabend-Dinner und Yoga-Übungen gegen den verspannten Rücken. Auch der Deutsche Wellness Verband bestätigt, dass "After-work-Relaxen" durchaus Sinn macht: Viele kleine Pausen sind demnach nämlich viel effektiver als wenige lange. Für hundertprozentige Entspannung ist natürlich komplette Ruhe am besten. Telefon und Klingel sollten deshalb, wenn möglich, auf lautlos gestellt sein, im Hintergrund sind Loungemusik (z. B. "Café Del Mar") oder sanfte Klänge, ganz nach Ihrem Geschmack, ideal. Und der Family sagen Sie Bescheid: Jetzt ist der "Bitte nicht stören"-Modus an ...

1. Zum Einstimmung Tee trinken & snacken
Starten Sie mit einem Zitronenverbenen-Tee. Die Pflanze wirkt harmonisierend und beruhigt die Nerven. Französinnen etwa schwören auf ihren thé verveine am Abend. Tee ca. 10 Minuten ziehen lassen, dann in kleinen Schlucken trinken. Genauso entspannend wirkt auch Rooibos-Tee. Knabbern Sie dazu einen leichten Snack wie Wirsing-Chips oder ein paar Nüsse. Das dämpft den ersten Hunger nach der Arbeit, lässt aber noch Platz für das Abendessen.

2. Sanft aus dem Alltag gleiten
Atmen Sie drei-, viermal tief durch, geben Sie einen Tropfen Öl (z. B. von St Barth) auf die Zeigefinger und massieren Sie damit die Schläfen mit sanftem, kreisendem Druck. Das senkt Ihr Stresslevel. Zünden Sie dann eine Duftkerze mit Zimt-, Myrrheund Honigaromen an (z. B. von Molton Brown). Die warmen, orientalischen Duftnoten sorgen für eine perfekte Wohlfühlatmosphäre. Genau wie ein harmonisierendes Körperspray (z. B. von Aveda). Unser Tipp: Wärmen Sie die Handtücher schon vor dem Baden an und bereiten Sie das Peeling vor (siehe Punkt 5).

3. Die Muskeln lockern und dehnen
Wer lange am Schreibtisch und vor dem Monitor sitzt, sollte sich am Abend kräftig dehnen und strecken. Das reduziert Verspannungen und lockert die Muskulatur. Ideal ist die Übung "Der erste Krieger" aus dem Yoga. Wiederholen Sie die Übung 10-mal – mit langsamen, fließenden Bewegungen.

4. In der Badewanne abtauchen
Ein warmes Vollbad ist die beste Entspannung nach dem Sporteln. Bereits nach 2 Minuten lockern sich die Muskeln, die Atmung wird langsamer. Unser Tipp: Badesalze. Denn Salzwasser ist reich an wertvollen Stoffen, außerdem trocknet die Haut nicht so schnell aus. 4 Esslöffel Salz genügen für eine Wanne. Dann 15 Minuten bei ca. 37 Grad baden. Alternative: ein Bad mit Basensalz. Es schützt und regeneriert den natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Hier reichen 2 bis 3 Esslöffel.

5. Den Körper peelen
Verwöhnen Sie Ihre Haut mit einer zarten Rubbelkur. Das löst Hautschüppchen, regt die Durchblutung an und verleiht der Haut gesundes Strahlen. Tragen Sie das Peeling noch nass in der Wanne mit kreisenden Bewegungen auf – je ein haselnussgroßer Klecks auf Arme, Beine, Bauch und Po. Unser Tipp: Mit Zutaten aus der Küche lässt sich das Peeling leicht selber herstellen. Das Rezept: 100 g Kaffeepulver, 1 Handvoll frische gehackte Minzblätter und 300 ml Olivenöl mit einem Schneebesen verrühren, bis eine zähflüssige Paste entsteht. Damit den Körper einmassieren, kurz einwirken lassen, dann alles warm abbrausen. Extra-Tipp: Statt Kaffeepulver kann man auch Rohrzucker für den Peeling-Mix verwenden. Dann ist die Masse grobkörniger.

6. Blockaden wegstreicheln
Massagen bringen neue Energie und setzen im Körper das stressreduzierende Wohlfühlhormon Oxytocin frei. Das Beste: Ein teures Massagestudio muss gar nicht unbedingt sein – man kann sich auch selbst helfen. So belegte das Touch Research Institute der Universität von Miami, dass schon 10 Minuten Selbstmassage pro Tag Verspannungen lösen können. So geht’s: Öl zwischen den Händen verreiben. Die lange Muskulatur wie Unter- und Oberschenkel mit langen Strichen bearbeiten, die Zonen rund um die Gelenke aussparen. Den Bauch mit kreisförmigen Bewegungen streicheln – dabei nicht zu fest drücken. Die Arme mit kleinen kreisenden Bewegungen bearbeiten. Vom Handgelenk zur Schulter hin.

7. Sich mit einem gesunden Wohlfühl-Dinner stärken
Orientieren Sie sich dafür an der mediterranen Küche. Sie besteht überwiegend aus frischem Gemüse, viel Fisch und Olivenöl (statt Butter) zum Braten. Unser Dinner Liebling: gebratener Lachs auf Fenchelgemüse. Dieses Abendessen ist sehr leicht zu verdauen und enthält wertvolles Eiweiß sowie viele Vitamine. Zudem stecken in Olivenöl und Fisch viele ungesättigte Fettsäuren. Hier geht's zum Rezept >>

8. Die Gesichtshaut verwöhnen
Masken versorgen die Haut mit geballter Beautypower: Zum einen enthalten sie Wirkstoffe in konzentrierter Form, zum anderen erwärmt sich durch den Luftabschluss die Haut unter der Maske, die Poren öffnen sich, und die Wirkstoffe können leichter eindringen. Gerade abends verlangt die Haut nach Feuchtigkeit. Schuld ist die meist trockene Büroluft und zu wenig Sauerstoff. Streichen Sie messerrückendick eine Feuchtigkeitsmaske mit Ölen wie Aprikosenkernöl auf Gesicht und Dekolleté. Darüber feuchte Kompressen legen (verstärkt den Effekt). 10 Minuten einwirken lassen, mit warmem Wasser abwaschen. Ideal bei einer müden Augenpartie: mit Pflegestoffen getränkte Vliestücher. Damit kann kein Produkt in die Augen kriechen. 10 Minuten auflegen, Reste einklopfen. Extra-Tipp: Halten Sie sich bei Masken immer genau an die Einwirkzeit – sonst kann es zu Reizungen oder Rötungen kommen.

9. Händen und Füßen Extra-Aufmerksamkeit schenken
Das Pflege-Finale Ihres Feierabend-Spas? Eine Hand- und Fußmassage. Legen Sie den Igelball unter die Füße. Rollen Sie ihn von den Zehen zur Ferse und zurück. Mehrmals wiederholen. Entspannung bringt der Ball auch für die Hände – durch häufiges Arbeiten am PC neigt die Handmuskulatur zum Verkrampfen. Legen Sie einen Igelball auf einen Tisch und rollen Sie sanft mit der ausgestreckten Handinnenseite über den Ball. So oft wiederholen, bis man sich gelockert fühlt. Dann Hände und Füße eincremen – mit Knetbewegungen und leichtem Druck.

Diese Produkte dürfen in Ihrem "Home-Spa" nicht fehlen:

Damit sich Ihr Badezimmer in eine ganz persönliche Wohlfühloase verwandelt, haben wir die limitierte freundin Home Spa-Box mit exklusiven Wellness-Produkten für Körper und Seele für Sie zusammengestellt.

freundin Home Spa-Box

Holen Sie sich jetzt die limitierte freundin Home Spa-Box

Highlights der freundin Home Spa-Box sind eine Haarmaske von CIVAN professional, ein Anti-Aging Serum von Clinique und eine Tangle Teezer Haarbürste.

Bestellen Sie sich hier eine der limitierten freundin Boxen für nur 39,95 Euro - der Wert der Box ist um ein Vielfaches höher!

10. Komplett zur Ruhe kommen
Yoga, baden, peelen, und ölen entspannt – und macht wunderbar müde. Der Jobstress ist vergessen, die Akkus sind aufgeladen für den nächsten Tag. Sprühen Sie für einen guten Schlaf ein Kopfkissenspray mit Lavendelduft auf. Gute Nacht!

Hier sind ein paar Essentials, die in Ihrem privaten Home Spa nicht fehlen dürfen:

Mehr zum Thema: