Lange Wimpern mit Rizinusöl: Tipps

Wimpern — Rizinusöl ist in der Apotheke erhältlich und gilt als echter Geheimtipp für schöne, lange Wimpern. Wie Sie das Hausmittel für die Pflege benutzen können und wie es wirkt, verraten Ihnen diese Tipps.

Lange Wimpern mit Rizinusöl: Tipps

Lange Wimpern mit Rizinusöl: Tipps

Rizinusöl ist ein natürliches und günstiges Mittel für schöne, lange Wimpern und eignet sich gut für die regelmäßige Anwendung. Nicht nur die Wimpern, sondern auch die Augenbrauen sollen dadurch dichter und gepflegter aussehen – ein guter Grund, ein Fläschchen des Mittels zu Hause zu haben.

Rizinusöl als Mittel für die Wimpernpflege

Rizinusöl ist ein pflanzliches Öl und wird aus dem Samen des Wunderbaums gewonnen. Frei von chemischen Zusätzen wirkt es nicht nur in vielerlei Hinsicht als Heilmittel, sondern auch als sehr hautfreundliches Pflegemittel, deren Anwendung im empfindlichen Augenbereich normalerweise unbedenklich ist. Es ist in Apotheken und Drogerien für ein paar Euro erhältlich und für lange Wimpern sorgt es vor allem durch seine wunderbare Pflegewirkung: Gesunde, gepflegte und mit Feuchtigkeit versorgte Wimpern brechen nämlich nicht so schnell ab und werden so mit der Zeit immer dichter und länger.

Tipps für die Anwendung von Rizinusöl für die Wimpern

Verwenden Sie das Pflanzenöl abends vor dem Schlafengehen, damit sich seine volle Wirkung über Nacht entfalten kann. Dafür schminken Sie Ihre Augen zunächst gründlich ab. Dann geben Sie ein paar Tropfen des Öls auf ein sauberes, weiches Tuch, das nicht fusselt, und wischen damit behutsam über das geschlossene Auge. Alternativ können Sie das Rizinusöl auch mit einem Wimpernbürstchen oder Wattestäbchen auf die Wimpern auftragen, sodass ein dünner, öliger Film entsteht. Morgens entfernen Sie dann die Reste mit klarem Wasser und wischen mit einem sauberen Tuch oder Wattepad nach. Für einen optimalen und sichtbaren Pflegeeffekt sollten Sie diesen Prozess mehrere Tage hintereinander wiederholen.

Mehr zum Thema: