Stark, Lennister und Co: Die Häuser von Westeros

Die welt von "game of thrones" — Mehrere mächtige Herrscherhäuser kämpfen in der Erfolgsserie "Game of Thrones" um die Vormacht in den Sieben Königreichen von 'Westeros'. Zu den wichtigsten dieser Familien gehören die Clans der 'Starks', 'Lennisters', 'Targayrens' und 'Baratheons'.

Tyrion Lennister stammt aus einem der wichtigsten Häuser in der Welt von "Game of Thrones".

Tyrion Lennister stammt aus einem der wichtigsten Häuser in der Welt von "Game of Thrones".

Stark, Baratheon, Tyrell oder Graufreud – "Game of Thrones"-Fans werfen ganz selbstverständlich mit den Namen der Häuser um sich, die der von George R.R. Martin geschaffenen Fantasywelt entstammen. Doch welche Rolle spielen die Herrscherfamilien im Kampf um den legendären 'Eisernen Thron'?

Die Häuser aus "Game of Thrones": Die 'Starks'

Die Starks sind eines der großen Häuser von Westeros. Sitz der Familie ist die Burg 'Winterfell' im Norden des Landes, nahe der 'Mauer', die die nördliche Eiswildnis von der Zivilisation trennt. Das Motto der Starks lautet "Der Winter naht", ihr Wappentier ist ein grauer Schattenwolf. Die Handlung von "Game of Thrones" dreht sich um das Schicksal von 'Lord Eddard Stark' und seinen Kindern 'Robb', 'Sansa', 'Arya', 'Bran' und 'Rickon' sowie seinem unehelichen Sohn 'Jon Snow'.

Die Lennisters begleichen immer ihre Schuld

Die 'Lennisters' von Casterlystein gelten als eines der ältesten und reichsten Häuser von 'Westeros'. Sie verfügen jedoch nur scheinbar über schier unermessliche Goldvorräte: Tatsächlich ist die Familie hoch bei der 'Eisernen Bank von Braavos' verschuldet. Ihr Ass im Ärmel: Zu Beginn von "Game of Thrones" haben die Lennisters durch die Heirat von 'Cersei' und König 'Robert Baratheon' großen politischen Einfluss gewonnen. Das Hausmotto des Hauses lautet "Hört mich brüllen" und nimmt Bezug auf ihr Wappentier, einen goldenen Löwen auf rotem Grund. Bekannter ist allerdings ihr inoffizieller Wahlspruch "Ein Lennister begleicht immer seine Schuld", der in der Serie immer wieder von Bedeutung ist. Oberhaupt des Hauses ist 'Tywin Lennister', seine Kinder sind 'Jaime', Cersei und der kleinwüchsige 'Tyrion'.

Targaryens: Einst groß und einflussreich

Die Dynastie der 'Targaryens' herrschte mithilfe ihrer Drachen gut 300 Jahre über die Sieben Königreiche, bevor der sogenannte irre König 'Aerys Targaryen' gestürzt wurde und Robert Baratheon den Eisernen Thron nach einer Revolution bestieg. Aerys jüngste Tochter 'Daenerys' überlebte den Untergang ihrer Dynastie. Im Exil auf dem östlichen Kontinent 'Essos' gelingt es ihr nicht nur, eine große Armee aufzubauen: Sie brachte auch drei der als ausgestorbenen geltenden Drachen zum Schlüpfen und plant nun die Rückeroberung des Eisernen Throns in Westeros. Das Wappen des Hauses Targaryen ist ein dreiköpfiger roter Drache auf schwarzem Grund, das Hausmotto lautet "Feuer und Blut".

Baratheon: Interne Machtkämpfe

Das Haus Baratheon folgte auf die Targaryens und herrscht seit der Rebellion von Robert Baratheon über die Sieben Königreiche. Nach Roberts Tod nahm sein Sohn 'Joffrey' den Platz auf dem Thron ein. Das Haus Baratheon zerfällt in mehrere Zweige, als Roberts jüngere Brüder 'Renly' und 'Stannis' Anspruch auf die Thronnachfolge erheben, da Joffrey aus einer inzestuösen Liaison hervorgegangen sein soll. Nach den Ereignissen der vierten Staffel wird Joffreys jüngerer Bruder 'Tommen' neuer König. Da er noch minderjährig ist, übernimmt Roberts Witwe Cersei die Regentschaft. Das Wappen der Baratheons ist ein Hirsch auf gelben Grund, die Hausworte lauten "Unser ist der Zorn".

Die Südlichen Häuser in "Game of Thrones"

Die 'Tyrells' regieren vom Hauptsitz in 'Rosengarten die Region 'Weite', eine fruchtbare Region im Südwesten von Westeros – es zeichnet sich durch seinen Reichtum aus und gelangte durch geschickte Heiratspolitik zu Macht und Einfluss. Das Wappen der Tyrells ist eine goldene Rose auf grünem Grund, ihr Motto lautet "Kräftig wachsen".

Im Süden von Westeros herrscht das Haus 'Martell' von der Burg 'Sonnspeer' über die Region 'Dorne' – das Motto der Martells lautet "Ungebeugt, ungezähmt, ungebrochen", ihr Wappen zeigt eine von einem Speer durchbohrte Sonne.

Die Familien im Norden und Westen

Bis zu den Ereignissen am Ende der dritten Staffel von "Game of Thrones" galt auch die Familie 'Tully' als eines der großen Häuser von Westeros. Die Tullys herrschten über eine Flussregion im Zentrum des Landes, entsprechend ziert ein Fisch ihr Wappen. Das Hausmotto ist "Familie, Pflicht, Ehre". 'Catelyn Stark', die Ehefrau von 'Ned Stark', stammt aus dem Hause Tully.

Das Haus 'Arryn' hat seinen Sitz auf der Bergfestung 'Hohenehr'. Sein Wahlspruch lautet "Hoch wie die Ehre" und sein Wappen zeigt einen Falken und einen Halbmond auf blauem Grund. Mit dem Tod von 'Lord Jon Arryn' und Ned Starks Nachfolge auf seiner Position als "Hand des Königs" setzen die Ereignisse der ersten Staffel von "Game of Thrones" ein.

Das Haus 'Graufreud' stammt von den Eiseninseln an der Westküste von Westeros. Die seefahrenden Graufreuds überfielen lange Zeit auf Raubzügen ihre Nachbarn, um mit der gemachten Beute ihr Reich am Leben zu halten. Passend lautet ihr Hausmotto "Wir säen nicht". Das Wappen der Graufreuds ist ein goldener Krake auf schwarzem Grund.