Jared Leto – Liebes- oder Hassobjekt?

Star-porträt — Willkommen in der funkelnden Glitzerwelt der Celebrities! Wir lieben und bewundern sie für ihren Look, ihr Aussehen, ihren Glamour. Und für die Fallen, in die Stars nur zu gerne tappen. Nein, wir sind nicht schadenfroh. Wir schauen nur ganz genau hin! Dieses Mal: Jared Leto.

Schauspieler Jared Leto

Schauspieler und Sänger Jared Leto ist ein seltsames Zwitterwesen: Mister „cute guy“, ein Mädchenschwarm und Posterboy auf der einen, ein auf düster gestylter „Rockstar“ auf der anderen Seite. Bekannt wurde er als netter Junge in der TV-Serie „Willkommen im Leben“, dann spielte er in Filmen wie „Fight Club“, „Alexander“ und „American Psycho“ mit.

Und scheinbar erregt der gute Jared Leto Gewaltfantasien, denn fast immer wird er in seinen Rollen auf die eine oder andere Weise verstümmelt. In „Fight Club“ wird sein Gesicht zu Brei geschlagen, in „Requiem for a Dream”wird ihm ein Arm amputiert werden, in „Panic Room“erleidet Jared Leto schwere Verbrennungen, in „American Psycho“wird er brutal mit einer Axt ermordet und in „Alexander“stirbt er an vergiftetem Wein. Hmm.

Schauspieler Jared Leto
Jared Letos Image
Da will wohl jemand mit aller Gewalt (im wahrsten Sinne des Wortes) seinem Pin-up-Boy-Imageentkommen. Genau dieser Eindruck drängt sich auch auf, wenn man den „Rockstar“ Jared Leto betrachtet. Als Sänger der Band „30 seconds to mars“, die er mit seinem Bruder gründete, pflegt er einen ziemlich gewollt wirkenden Gothic-Emo-Look-Mix: schwarzer Kajal um die Augen, schwarzer Nagellack, enge schwarze Anzüge, glatt gezogene, in die Stirn gekämmte Haare (siehe hier ). Man kann sich so richtig vorstellen, wie Jared Leto dasitzt, sich die Nägel lackiert und mit dem Glätteisen herumfuchtelt. Männlich ist anders!
Und nicht nur mit seinem Look provoziert Mister Jared Leto auch friedfertige Gemüter: Zu Interviews erscheint er gerne mal überheblich und maulfaul, und seine Auftritte als Sänger wirken bisweilen – äh – etwas aufgesetzt (ein Beispiel gibt's hier ).
Ob es auch Pluspunkte für Jared Leto gibt? Ja - seine Ex-Affären! Cameron Diaz (mit ihr war er sogar verlobt), Lindsay Lohan und Scarlett Johansson . Obwohl auch immer wieder Gerüchte kursieren, Jared Leto sei schwul. Das macht ihn wahrscheinlich sehr glücklich, da es ihn so schön geheimnisvoll und ambivalent wirken lässt – scheinbar genau das, was er will.
Außerdem ist Jared Leto auf der Bühne eine richtige Rampensau, schlägt sich beim Singen Zähne mit dem Mikro aus, kraxelt dramatisch an Bühnenpfeilern hoch oder bricht sich auch mal die Nase beim Stagediving. Wobei sich der Kreis zu seinen Filmrollen wieder schließt.
Auf die bereitet sich Jared Leto übrigens wie ein Besessener vor: Für die Rolle in „Chapter 27“ nahm er 20 Kilo zu, die er sich danach mit einer Radikaldiät aus Cayennepfeffer und Zitronensaftinnerhalb kürzester Zeit wieder runterhungerte. Für eine andere Rolle als Heroin-Junkie nahm er wiederum 14 Kilo ab, für eine weitere lernte er extra Russisch. Ja ja, der Jared Letoist eben ein echter Vollblut-Schauspieler …
Nun gut, eine positive Eigenschaft sei ihm noch zugestanden: Jared Leto nutzt seine Popularität, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und empfiehlt, Einkaufstaschen statt Plastiktüten zu benutzen. Jute statt Plastik – danke, Jared Leto! Doch nicht nur deshalb nehmen wir ihm den harten Kerl nicht ab – und so kann er gerne mitsamt seinem Kajal und Nagellack in 30 Sekunden zum Mars fliegen. Wahrscheinlich fällt er da gar nicht auf.
Jared Leto twittert, und zwar fleißig. Folgen Sie Ihrem Lieblingsschauspieler auf Twitter. Hier geht's lang!