Wie wird hartes Brot wieder frisch? Mit diesem einfachen Trick

Mit diesem Trick wird ein harter Brotlaib wieder schön weich

So wird altes Brot wieder weich

Mit diesem Trick wird hartes Brot wieder weich

Wenn ein Brot außen steinhart ist, bedeutet das nicht, dass es innen nicht mehr gut ist. Ganz im Gegenteil! So schnell wie der Laib hart wird, kann man das Brot meist gar nicht essen. Dieser simple Trick schafft Abhilfe und macht hartes Brot wieder butterweich.

Brot in einen Kochtopf

Nehmen Sie einen großen Topf in den das ganze Brot passt. Bedecken Sie den Boden circa fünf Zentimeter mit Wasser und erhitzen Sie es langsam bis es dampft. Nun stellen Sie eine Schüssel in das Wasser und legen das Brot dort hinein. Darauf achten, dass das Brot nicht das Wasser berührt. Einen passenden Deckel aufsetzen, der den Topf komplett verschließt, damit kein Dampf entweichen kann. Das Brot auf sehr kleiner Stufe 10 bis 15 Minuten im Topf „schwitzen lassen“. Anschließend aus dem Topf nehmen und etwas auslüften lassen. Und schon ist Ihr Brotlaib wieder schön weich!

Kennen Sie übrigens schon Wassermelonen-Brot?